Heidelberg, 20. Februar 2014. Mit der Februarausgabe erscheint die Fachzeitschrift Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie wieder unter dem Springerdach. Seit ihrer Gründung vor über 100 Jahren hat sich die Publikation in der Branche als wichtiges Forum für Arbeitsmediziner in Forschung und Praxis, aber auch für Betriebs- und Werksärzte etabliert. Im Fokus steht die Verbreitung wissenschaftlicher Forschung, aber auch praktischer Erfahrungen zum Schutz und Wohl des arbeitenden Menschen.

Arbeitsmedizinische Themen sind in vielen Gebieten zu finden; sie haben beispielsweise eine Relevanz in Bildung und Forschung, sie spielen aber auch eine maßgebliche Rolle in Bereichen wie Arbeit und Soziales, Gesundheit und Umwelt sowie im Verbraucherschutz. Das Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie bietet für alle Experten in diesen arbeitsmedizinischen Gebieten die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und Gesetze und wichtige Verordnungen in ihrer Branche zu kommunizieren. Leser dieser Springer Fachzeitschrift können sich in sechs Ausgaben jährlich durch Übersichtsarbeiten, Originalien, Kasuistiken und Leitlinien informieren. Wie bei allen Fachzeitschriften von Springer Medizin legt der Verlag auch hier großen Wert auf qualifizierte Fortbildung Continuing Medical Education, CME. Federführende Herausgeber dieser Publikation sind Prof. Dr. David Groneberg, Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin, Frankfurt am Main und Prof. Dr. Alwin Luttmann, IfADo, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund.

Die Abonnenten dieser Springer-Zeitschrift kommen in den Vorzug von online first, d.h. einige Zeit vor Auslieferung eines gedruckten Heftes, sind die jeweiligen Beiträge für die Leser bereits online verfügbar.
Das Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie ist im Abonnement für 130 Euro (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten) erhältlich. Mediadaten und Anzeigenkontakt hier.

Die Erstausgabe der Fachzeitschrift erschien bei Springer unter dem Namen Zentralblatt für Gewerbehygiene mit besonderer Berücksichtigung der Unfallverhütung und Unfallheilkunde im Jahr 1913. 1950 ging die Publikation zunächst an den Verlag Karl F. Haug und später an den Dr. Curt Haefner-Verlag.

Springer Medizin ist führender Anbieter von Fachinformationen im Gesundheitswesen in Österreich und Deutschland. Die Produktpalette umfasst Zeitschriften, Zeitungen, Bücher und eine Vielzahl von Online-Angeboten für alle Arztgruppen, Psychologen, Zahnärzte, Pharmazeuten, Heilberufe und medizinisch interessierte Laien. Wichtige Qualitätsmerkmale aller Verlagsprodukte sind hohe wissenschaftliche Qualität, Fort- und Weiterbildung auf dem neuesten Stand der medizinischen Forschung, sowie exzellente Vernetzung zu wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden, medizinischen Stiftungen, Herausgebern und Fachautoren. Springer Medizin ist Teil von Springer Science+Business Media.
Hier finden Sie alle Pressemitteilungen zu Springer Medizin und Springer Science+Business Media.

Pressekontakt Springer Medizin: Uschi Kidane | tel +49 6221 487-8166
Anzeigenkontakt: Noëla Krischer-Janka | tel +49 30 82787-5731