Aarau | Heidelberg, 30.04.2013. Rund jeder vierte Todesfall in Deutschland geht auf eine Krebserkrankung zurück. Die Diagnose einer solchen Erkrankung ist für den Betroffenen und seine Angehörigen häufig der Beginn eines Leidensweges, der auch mit starken seelischen Belastungen verbunden ist. Oft mangelt es in dieser schwierigen Phase an psychischem Beistand für Patienten und deren Angehörige. Konkrete Unterstützung für die vernachlässigte Seele bieten die Autoren Dr. Alfred Künzler, Stefan Mamié und Carmen Schürer mit dem 2012 bei Springer Medizin erschienenen psychologischen Ratgeber Diagnose-Schock: Krebs. Dafür wurden sie am 25. April 2013 mit dem Anerkennungspreis der Krebsliga Aargau ausgezeichnet.

„Der Ratgeber ist in der Krise lesbar und für Laien gut verständlich“, entgegnet Christine Honegger, Geschäftsführerin der Krebsliga Aargau, während der Preisverleihung. „Dank dem engen Bezug zur Praxis ist der Nutzen des Ratgebers sehr hoch“, fügt sie hinzu. Die Autoren des Buches sind allesamt praktizierende Psychoonkologen und haben viele Jahre mit Patienten und Angehörigen gearbeitet. Einer der Autoren, Dr. Alfred Künzler, ist in der Psychoonkologie auch forschend tätig. Neben der Bereitstellung von praktischen Hilfestellungen im Umgang mit der Krankheit ist Diagnose-Schock: Krebs daher wissenschaftlich fundiert und beruht auf ausführlicher klinischer Praxiserfahrung. „Dr. Künzlers beruflicher Hintergrund ermöglichte die enge Verbindung von Forschung und Praxis und wirkt dem in der Psychologie häufig beklagten Graben zwischen Wissenschaft und Praxis entgegen“, entgegnet Honegger weiterhin bezüglich der speziellen Leistung der Autoren im Rahmen der Krebshilfe.

Seit 2007 vergibt die Krebsliga Aargau alle zwei Jahre ihren Anerkennungspreis, um Personen oder Institutionen zu würdigen, die außergewöhnliche Leistungen im gesamten Bereich von Krebserkrankungen erbringen. Die Preisverleihung (siehe Foto) und die Übergabe des Schecks in Höhe von 10.000 Franken fand Ende April im Kantonspital Aarau im Rahmen einer Lesung statt, zu der die Autoren von Diagnose-Schock: Krebs geladen wurden, um einem interessierten Publikum besondere Textstellen aus ihrem Buch zu erörtern. Durch die Verleihung des Preises möchten die Juroren, bestehend aus dem Vorstand der Krebsliga Aargau, die Arbeit und das persönliche Engagement der Preisträger würdigen, auch, um damit zu einer höheren Sensibilisierung der Gesellschaft für die Anliegen von Krebskranken beizutragen.

Springer Medizin ist führender Anbieter von Fachinformationen im Gesundheitswesen in Deutschland und Österreich. Die Produktpalette umfasst Zeitschriften, Zeitungen, Bücher und eine Vielzahl von Online-Angeboten für alle Arztgruppen, Psychologen, Zahnärzte, Pharmazeuten, Heilberufe und medizinisch interessierte Laien. Wichtige Qualitätsmerkmale aller Verlagsprodukte sind hohe wissenschaftliche Qualität, Fort- und Weiterbildung auf dem neuesten Stand der medizinischen Forschung, sowie exzellente Vernetzung zu wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden, medizinischen Stiftungen, Herausgebern und Fachautoren. Springer Medizin ist Teil von Springer Science+Business Media. Hier finden Sie alle Pressemitteilungen zu Springer Medizin und Springer Science+Business Media.

Pressekontakt und Rezensionsexemplar: Katrin Henkes | Springer Medizin | tel. +49 6221 487-8397